Schnupperfliegen im Motor- und Ultraleichtflug

Über den Wolken

Das Fliegen mit motorgetriebenen Luftfahrzeugen als Hobby ist weder „exklusiv“ noch „elitär“ – und erst recht keine Angelegenheit für draufgängerische Haudegen. Dennoch setzt die Ausbildung zum Motor- oder Ultraleichtflieger einen nicht unerheblichen Aufwand an Zeit und Geld voraus. Daher will die Entscheidung, damit zu beginnen, überlegt sein.

Die beste Grundlage hierfür ist, es einmal ausprobiert zu haben. Wie fühlt es sich an, ein Motorflugzeug in der Luft selbst zu steuern und dabei die gewohnte Landschaft aus einer völlig neuen Perspektive zu sehen?

Cockpitview Cessna

Der Aeroclub Ansbach bietet hierzu ein individuelles Schnupperfliegen an. Bei diesem Termin erfolgt zunächst in einem ungezwungenen Gespräch mit einem unserer Fluglehrer eine Einweisung in wichtige theoretische Aspekte des Fliegens.

Anschließend werden das Flugzeug und seine grundlegende Bedienung vorgestellt – und dann geht es in die Luft.

Cockpit Aquila

In sicherer Höhe über Grund übernimmt man unter Anleitung des Lehrers die Steuerorgane und fliegt selbst.

Die Kosten für die theoretische Kurzeinweisung und den anschließenden ca. 45 minütigen Flug liegen bei 150.- Euro.

Ansprechpartner sind unsere Referenten und Ausbildungsleiter:    info@aeroclub-ansbach.de