Fluglager

Einstieg

Die Ansbacher Flieger treffen sich jährlich zu zwei Fluglagern, eines in der Woche nach Pfingsten und eines in der ersten Sommerferienwoche. In diesen Fluglagerwochen wird je nach Wetter jeden Tag geflogen. Während die Flugschüler ihren Ausbildungszielen schnell näher kommen, können die Scheinpiloten in diesen Tagen mehr oder wenig ausgedehnte Flüge in der Flugplatznähe genießen. Oft werden auch lange Streckenflüge unternommen. Für die, zum Flugbetrieb nötige, Infrastruktur, wie Flugleiter, Windenfahrer, Schlepppiloten und Fluglehrer, sowie fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

Um den Zusammenhalt untereinander zu steigern und einmal andere Landschaften und Leute kennenzulernen, fand 2014 das Sommerfluglager auf dem Flugplatz Kempten-Durach am Rande der Alpen statt. Fast alle Vereinsflugzeuge wurden entweder mit dem Hänger dorthin gezogen oder im Falle der Motorsegler und Motorflugzeuge hingeflogen.

Die Begeisterung der Fluglagerteilnehmer war trotz schlechten Wetters so groß, dass für die die Saison 2016 wieder ein Auswärtsfluglager in Hayingen eingeplant ist.